Ferienhaus Nordess kaufen

Die Nordsee ist ein beliebtes Ferienziel. Mit langen Badestränden, romantischen Dünen sowie dem Weltnaturerbe Wattenmeer lockt sie jährlich Tausende von Touristen an. Ganz gleich ob Familien mit Kindern, Segel- und Surfbegeisterte oder Naturliebhaber, die Nordsee hält für alle Ferientypen ein breites Angebot bereit. Viele kommen deshalb oft und gerne wieder und manch einer entschließt sich sogar, ein Ferienhaus an der Nordsee zu kaufen.

Kleine Geografie

In Deutschland liegen die Bundesländer Schleswig-Holstein und Niedersachsen an der Nordsee. Doch die Nordsee ist mehr als nur Küste. Zahlreiche Inseln, bewohnt und unbewohnt, sind Teil des Nordseeraumes. Die Ostfriesischen Inseln mit Wangerooge, Norderney und Juist liegen über eine Länge von 90 km vor der niedersächsischen Küste im Schutzgebiet Nationalpark Wattenmeer. Im Westen erstrecken sich die Nordfriesischen Inseln bis zur Grenze mit Dänemark. Die bekanntesten unter ihnen sind Sylt, Föhr und Amrum sowie die Halligen und Helgoland. Wer hier ein Ferienhaus kaufen möchte, sollte bedenken, dass auch im Sommer oft stürmische Wetterverhältnisse die Überfahrt zu den Inseln erschweren können.


Marktüberblick Ferienhaus an der Nordsee

Die beliebteste Art von Ferienhaus an der Nordsee ist wohl das landestypische Reetdachhaus. Traditionell wurden seit Jahrhunderten die Dächer mit Schilf, dem sogenannten Reet, gedeckt. Heutzutage wird diese Art von Häusern immer weniger gebaut. Dementsprechend teuer sind die verbliebenen gut erhaltenen Reetdachhäuser, die oft einen kleinen romantischen Garten haben. Mit ein wenig Glück finden sich aber auch noch manchmal Häuser aus der Gründerzeit in der typischen Backsteinbauweise. Mit Schieferdach und Holzveranda versprühen sie den Charme alter Zeiten. Oft renovierungsbedürftig lassen sie sich relativ günstig erstehen. Wer im Urlaub lieber bequem wohnt, sucht sich ein modernes Haus mit Ziegeldach und Zentralheizung. Die gibt es fast buchstäblich wie Sand am Meer, wobei die Preise nach Größe und Lage variieren. Grundsätzlich gilt: je näher das Ferienhaus an der Nordsee liegt, desto höher der Preis. Für den kleineren Geldbeutel empfiehlt es sich deshalb, ein wenig weiter im Landesinneren zu suchen.

Erst mieten, dann kaufen

Natürlich gibt es auch einen umfangreichen Mietmarkt für Ferienhäuser an der Nordsee. Über zahlreiche Internet-Portale lässt sich schnell und einfach das passende Objekt finden. Die Ortsauswahl bietet neben den Nordseeinseln auch Gebiete wie Viöler Land, Husumer Bucht oder romantische Fischerstädtchen wie Friedrichskoog, Dithmarschen oder Büsum. Durch Eingeben von Urlaubszeitraum, Personenanzahl und gewünschter Preisspanne erhält der Kunde umgehend detaillierte Angebote. Warum also nicht erst einmal ein Ferienhaus mieten? So kann sich der potenzielle Käufer vor Ort in Ruhe umsehen und mit der Region vertraut machen, bevor er sich für die passende Immobilie entscheidet.